“Es ist ist doch egal, ob ich Miete zahle oder dafür mein eigenes Haus bei der Bank abbezahle!”

Keine Kommentare

Ach wirklich? Was häufig “vergessen” oder “übersehen” wird:

Die Rate der Bank entspricht der Kaltmiete. Nebenkosten und Strom habt ihr weiterhin.

Instandhaltung: Im Laufe eines Immobilienlebens gebt ihr enorme Summen zur Instandhaltung aus. Das ist in der Kaltmiete “inklusive”.

Baunebenkosten: Makler, Notar, Grunderwerbssteuer, Gebäudeversicherung etc.

Immobilie (lat. nicht beweglich) d.h. ihr seid an den Ort gefesselt

Pendeln: Wer nicht in der Stadt baut, gibt in der Regel deutlich mehr Geld für Auto und ÖPNV aus.

Wenn also finanzielle Überlegungen beim Hausbau eine Rolle spielen sollen, denkt bitte an alle Kosten und Nachteile.

 Foto: Tobias Ritz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere