Halbjahresbericht 2019

Keine Kommentare

2019 ist zur Hälfte rum und damit sind wir im verflixten siebten Jahr. Was in den ersten sechs Monaten 2019 passiert ist und was wir für den Rest des Jahres planen, lest ihr hier.

Rückblick

Im ersten Halbjahr hat sich 50% von PROGRESS vermehrt. Stephan ist stolzer Papa eines kleinen Menschen geworden. Das war natürlich erstmal eine Umstellung. Derzeit groovt es sich noch ein.

3. Zielgruppe

Den 2016 begonnenen Weg, haben wir auch 2019 konsequent weiter verfolgt: Der Finanzbranche helfen, sich im Sinne des Kunden weiterzuentwickeln. Hierfür boten wir verschiedene Seminare, Vorträge und Workshops an.

Es begann wieder im Januar im schönen Lychen mit der aruna und dem Workshop “Geschäftsmodellentwicklung”. Wir haben dabei über 20 Makler*innen Methoden der Geschäftsmodellentwicklung wie Design Thinking und Canvas näher gebracht.

Du hast noch Fragen zum Thema Versicherungen und finanzielle Absicherung?



Im Februar waren wir dann zusammen mit der Bayrischen im Rahmen des “Zukunftcampus” in Berlin, Hannover, Düsseldorf und München unterwegs und haben 8 Workshops zum Thema “Methoden der Geschäftsmodellentwicklung” abgehalten. Außerdem gab insgesamt 6 Webinare zum Themen “Zielgruppenfokussierung – Generation Y” und “Nachhaltigkeit”.

Für die AOK+ organisierten wir ein World Café bei dem die Teilnehmer*innen digitale Beratungsansätze für die junge Generation entwickelten.

Zu guter Letzt leiteten wir für die Ostsächsische Sparkasse Dresden 2 Kundenlabore. Beim Ersten erfassten wir die Feedbacks zur neuen Immobilienwelt. Das Zweite drehte sich um die Weiterentwicklung der Sparkassen Einkaufswelt.

Berufsakademie

Anfang des Jahres übernahm Tom als nebenberuflicher Dozent das neue Modul “Design Thinking” an unserer Alma Mater der Berufsakademie Dresden. Ziel des Moduls ist es, die grundlegenden Mechanismen und Ziele von Design Thinking des Studierenden beizubringen. Doch statt Frontbeschallung erarbeiten sich die Studierenden in Kleingruppen das Thema selbstständig.

Daneben unterstützen und bewerteten wir eine Studienarbeit eines Studenten der BA.

Lassesunstun

Wir sind gewachsen! Neu dabei sind: Bianca, Bony, Corinna, Flo, Katja, Manja, Marcel und Yvonne. Bei lassesunstun ging es in die dritte Förderperiode. Ausgehend von den Erfahrungen der ersten Runde haben wir den Modus etwas abgeändert. Statt dass wir 10 Projekte von Anfang bis Ende begleiten, bieten wir nun bei jedem Meet-Up drei neuen (oder alten) Projekten die Chance, sich vorzustellen. Insgesamt boten wir bisher 9 Ideen und Projekten eine Bühne, um sich anderen zu zeigen und Unterstützung zu gewinnen. In den drei wechselnden Locations (queo, TAG24, Gründerrakete) haben alles in allem über 150 Menschen den Projekten gelauscht. Neben der Bühne bei den Meet-Ups profitieren die Projekte von der Vorstellung in unserem Blog. Nach jedem MeetUp gibt es ein ganztägiges Coaching. Außerdem prüfen wir im Anschluss, ob es in unserer Datenbank Angebote von Unterstützern gibt, die zu den Bedarfen passen. Anschließend verknüpfen wir beide Seiten, sodass sie sich finden und helfen können. Die Förderphase ist für dieses Jahr nun durch. Aber wir kommen 2020 mit zahlreichen Ideen wieder. Versprochen!

Notfallplanung

Nach einiger Zeit (fast 2 Jahre) ist er endlich fertig: Unser Beratungsmodul zum Thema Notfallplanung. Im ersten Schritt gibt es wie immer bei uns eine Aufklärung zum Thema. Dort räumen wir mit einigen Mythen auf und wollen ein Grundverständnis für dieses sehr wichtige Thema schaffen. Mit einem Fragebogen sortieren wir die ersten Aspekte und ermitteln, um was es im Folgenden konkret gehen soll. Als Dienstleister zur Erstellung der notwendigen Unterlagen wie Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Sorgerechtsverfügung, Testament usw. haben wir die Deutsche Vorsorgedatenbank gewählt. Damit ist dann für den Tag X finanziell und organisatorisch vorgesorgt.

Büro

Die #bürostube hat uns dieses Jahr verlassen. Das haben wir zum Anlass genommen, das Büro nach nun immerhin fast 6 Jahren, wieder etwas auf Vordermann zu bringen. Tom ist mit Claudia in das frei gewordene Zimmer gezogen. So haben Stephan und der Hund ausreichend Platz im alten Zimmer. Den Eingangsereich haben wir zu einem Coworking-Bereich mit kleiner Sitzecke umfunktioniert. Um die neuen Pflanzen kümmert sich Philipp von grünstadtgrau. Als Untermieter bzw. Coworker neu an Bord sind Martin und Norbert. Ein Platz ist sogar noch zu haben!

Pfefferminzia / Presse

Im ersten Halbjahr haben wir insgesamt 15 Beiträge für das Fachmagazin Pfefferminzia zum Thema Generation Y und Versicherungen geschrieben.

Kennzahlen

Unsere Mandanten / Mandantinnen …

  • … kommen aus 41 verschiedene Wohnorten
  • … sind durchschnittlich 32 Jahre alt
  • … sind zu 20% selbstständig
  • … besitzen ein durchschnittliches Netto-Jahreseinkommen von 26.000€
  • … sind zu 55% Frauen
  • … sind zu 42% verheiratet

Vorschau

Lasst uns die noch die Glaskugel anwerfen und nach vorne schauen:

TUN2019 – “Das Konfestival”

Der Höhepunkt im lassesunstun-Jahr ist wieder unser Konfestival. Aus den Erfahrungen vom letzten Mal lernend, haben wir das Konfestival wieder ein Stück weiter entwickelt. So wird es das erste Mal ein Barcamp geben. Die Kunstauktion wird unter dem Motto “Zeit statt Zeug” stattfinden. Ihr könnt exakt 90 Minuten tanzen. Ansonsten bleibt alles in gewohnter lassesunstun-Manier kreativ und überraschend. Du warst letztes Jahr dabei? Dann komm gern wieder! Du warst noch nicht dabei? Dann lerne es kennen und hol dir dein Ticket!

Veranstaltungen und anderes

Letztes Jahr gabs ja die erste Ausgabe der GehSpräche zusmmen mit Andres Kühn und Jörg Adolphs. Hier wollen wir gemeinsam weiterGehen. Das gleiche Format planen wir zusammen mit dem BU-Experten Philip Wenzel für Makler*innen anzuGehen.

Auch bei den Gruppenberatungen wollen wir wieder starten. Hierbei bieten sich vor allem unsere Aufklärungsgespräche zu den Themen Immobilie, Altersvorsorge und Notfallplanung gut an.

Ab September werden wir die ersten Schritte mit der Allianz-Makler-Akademie gehen und mal schauen, was wir hier gemeinsam bewegen können.

Weiterhin haben wir die Ehre, eine ausgewählte Allianzagentur bei der Weiterentwicklung unterstützen zu können und diese in Form einer Agenturberatung von August bis Dezember zu befähigen ihre Wünsche und Ziele erreichen zu können.

Nach sieben Jahren Selbstständigkeit und über fünf Jahren nach der Einzugsfeier soll es tatsächlich mal wieder eine PROGRESS-Feier geben!

Aktuell betreuen wir eine Bachelor-Arbeit einer BA-Studentin. Diese und die Verteidigung bewerten wir dann im September.

Nach nun mittlerweile einem Jahr DSGVO werden wir zusammen mit der Datenschutzexpertin Aniko Rösch unser gesamtes Datenschutzkonzept überarbeiten.

Danke!

Wir danken euch: Kund*innen, Auftraggber*innen, Leser*innen, Unterstützer*innen und allen, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Habt eine traumhafte zweite Jahreshälfte!

Ciaokakao und bis bald

Claudia, Tom & Stephan

Homepage
Beratung für Privatkunden
Beratung für Unternehmen
Unterstützung für Finanzdienstleister
PRESSE
Facebook
Instagram

Du hast noch Fragen zum Thema Versicherungen und finanzielle Absicherung?





Seit 2011 sind Stephan Busch und Tom Wonneberger die PROGRESS Finanzplaner. In ihrem Blog erklären sie alles rund um Versicherungen und Finanzen - einfach und verständlich. Weitere Infos findest Du auf der Über Uns Seite.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere