Gesetzliche oder private Krankenversicherung?

Keine Kommentare
Eine private Krankenversicherung abzuschließen, weil sie scheinbar günstiger ist, ist unsinnig!

Klar ist die private Krankenversicherung als junger, gesunder, kinderloser Mensch günstiger als die Gesetzliche Krankenversicherung. Spätestens mit Kindern ändert sich das jedoch häufig.

Über die gesamte Laufzeit sind private Tarife, die die gleichen oder mehr Leistungen als die Gesetzliche haben, bedeutend teurer. Und das ist ok, weil du dafür eben bessere Leistungen hast. Private Anbieter können also dann sinnvoll sein, wenn du bereit UND in der Lage bist, langfristig mehr Geld für deine Gesundheit auszugeben.

#NiceToKnow: Für die Empfehlung einer gesetzlichen Kasse bekommt der Berater/ Vermittler ca. 0-50€. Bei einer privaten Krankenversicherung etwa acht Monatsbeiträge. Da kommen in der Regel mindestens 2.000€ zusammen.

#TippderWoche #Finanzeneinfach #Keepitsimple #Dresden

Du hast noch Fragen zum Thema Versicherungen und finanzielle Absicherung?



Foto: Tobias Ritz

 

Du hast noch Fragen zum Thema Versicherungen und finanzielle Absicherung?





Seit 2011 sind Stephan Busch und Tom Wonneberger die PROGRESS Finanzplaner. In ihrem Blog erklären sie alles rund um Versicherungen und Finanzen - einfach und verständlich. Weitere Infos findest Du auf der Über Uns Seite.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere