Mehr ist weniger – Wie du einfach mehr aus deinem Unternehmen machst

Keine Kommentare

Wir zeigen dir, wie du einfach mehr aus deinem Unternehmen machst. Denn oft kommst du mit einfachen Regeln weiter, als mit komplexen Modellen.

Aus den vorigen Beiträgen können wir einige Schlussfolgerungen ziehen:

 – Selbstständigkeit ist komplex

– Komplexität birgt Unsicherheiten

– Unsicherheiten wollen wir mit Plänen beseitigen

– Pläne sind eine Momentaufnahme und starr

– Pläne sind daher ungeeignet

Weniger statt mehr

Statt also immer mehr Pläne und Businessmodelle zu entwickeln, solltest du lieber radikal reduzieren. Hör auf, dass 318. Feature in dein Produkt einzubauen! Je mehr Dinge du hast, desto mehr Pläne benötigst du, um den Überblick zu behalten. Statt also immer MEHR, lieber so WENIG wie möglich. Mach es dir und deinen Kunden einfach und es wird einfach. Ok, das klingt schon sehr nach Tschakka und Guru, aber genauso ist es.

Die beiden Zauberworte sind Resilienz und Antifragilität. Resilienz bedeutet Widerstandsfähigkeit. Wirkt auf etwas ein negativer externer Effekt ein, ist die Folge bei einem resilienten Objekt nicht so schlimm. Antifragilität geht noch weiter: Wirkt ein negativer Effekt auf etwas ein, geht es gestärkt daraus hervor. Die Evolution ist so ein schönes Beispiel. Ständig wirken negative Effekte (Sonne, Wind, Hitze, Menschen) auf Lebewesen ein. Die Art verändert sich dadurch und wird im Laufe der Zeit immer besser.

Heuristiken statt Handbücher

Notwendig dafür sind einfache und grundlegende Regeln, so genannte Heuristiken (Faustformeln). Diese basieren auf deinem eigenen Wertekompass. Die Welt ist zu komplex, um alles im Vorfeld bedenken zu können. Damit musst du nicht das 250-Seiten-Handbuch wälzen, sondern triffst aus dem Bauch heraus die richtigen Entscheidungen. Entwickle deine eigenen Heuristiken. Damit bist du in der Lage, schnell auf sich ändernde Marktbedingungen, Kundenerwartungen oder Gesetze zu reagieren.

Deinen eigenen Kompass findest du in dir selbst, wo sonst? Um den aber zu finden, brauchst du regelmäßige Pausen. Schaffe dir Freiräume für kreatives und strategisches Denken. Richte dir aber auch Zeiten ein, in denen du NICHTS machst. Denn da laufen im Gehirn die spannendsten und produktivsten Prozesse ab. Also schließe deinen Laden, fahre den Rechner runter und gehe raus! Lasse deinen Gedanken freien Lauf! Die wirren Ideen schreibst du auf und entwickelst daraus später Strategien. Freie Zeit ist die notwendige Bedingung. Fragen stellen ist die hinreichende Bedingung. Nur wer Fragen stellt, kann Antworten bekommen.

Unternehmensberatung als Fragestunde

Natürlich kannst du dir auch selbst Fragen stellen. Doch ganz ehrlich: Meisten bescheißt man sich doch. Also suche dir jemanden, der in der Lage ist, schonungslos zu fragen und zu bohren. Das kann dein Partner, dein Nachbar, dein Freund oder eben ein Berater sein. Ein guter Unternehmensberater oder Coach ist die bessere Wahl. Denn einerseits ist er neutraler, zweitens bringt er eine gewisse Qualifikation mit und drittens kann er Lösungsvorschläge ableiten.

Genau das war der Grund selbst den Weg in die Unternehmensberatung zu gehen. Aus unseren eigenen Erfahrungen und Gesprächen mit anderen haben wir das PROGRESS Unternehmercoaching entwickelt. Wir haben darauf geachtet, dass der gesamte Prozess so einfach und verständlich wie möglich ist. Wir verzichten auf BWL-Gequatsche und große wissenschaftliche Modelle.

Wie funktioniert das PROGRESS-Modell?

Unternehmensberatung Methodik

Im ersten Schritt stellen wir dir Fragen. Fragen zu den Themen: Risiken, Persönlichkeit, Strategie, Betriebswirtschaft, Kunden, Recht, IT. Damit verschaffen wir uns einen einfachen Überblick, der 95% der relevanten Aspekte erfasst. Durch die Fragen selbst wirst du bereits zum Denken angeregt und kommst ins Tun.

Aus den Ergebnissen entwickeln wir das Gutachten. Auf zwei bis drei Seiten zeigen wir dir, was bereits gut läuft. Das ist mindestens so wichtig, wie Baustellen aufzuzeigen. Warum? Weil jeder Selbstständige von ständigen Selbstzweifeln geplagt ist: Habe ich genug Kunden? Ist mein Produkt gut genug? Was ist, wenn mich einer verklagt? Mit den positiven Aspekten nehmen wir dir Ängste und bestärken dich. Zu den negativen Aspekten fassen wir kurz deren Auswirkungen zusammen. Das Ganze wird durch eine leicht verständliche Ampelbewertung abgerundet.

Ausgehend von den Ergebnissen des Gutachtens leiten wir Lösungsansätze ab. Diese verstehen sich lediglich als erste Hinweise und winkende Zaunpfähle. Da wir über 15 bis 20 Baustellen sprechen, ist eine logische und nachvollziehbare Priorisierung unabdingbar. Viele verlieren sich in Nebenkriegsschauplätzen, statt sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren. Abgeschlossen wird die erste Phase mit einer Liste an Hausaufgaben, die du direkt umsetzen kannst und wir nachprüfen können. Damit kommst du sofort ins Tun.

Unternehmensberatung Konzept

Entschließt du dich, die zweite Phase zu buchen, gehen wir in die intensive Beratung bzw. ins Coaching. Dabei setzen wir gemeinsam konkrete Dinge um und prüfen sie in gewissen Abständen nach. Wir selbst übernehmen dabei die Themen Planung, Strukturierung und Risikoabsicherung. Ansonsten geben wir dir Empfehlungen zu Netzwerkpartnern. Wir empfehlen ausschließlich, wen wir für die Herausforderung am geeignetsten halten.

Was bringt es und was kostet es?

Es bringt dir nichts Neues, keine großen Geschäftsmodelle oder Geheimtricks. Es gibt kein Blabla und Beratersprech. Stattdessen bekommst du eine schonungslose und ehrliche Analyse deines Unternehmens. Du erhältst einfaches Handwerkszeug, das sofort und günstig umsetzbar ist. Außerdem bekommst du Zugriff auf unser Netzwerk. So kannst du dich und dein Geschäft in die gewünschte Richtung entwickeln. Die erste Phase kostet pauschal 500€. Die zweite Phase ist eine sehr individuelle Kiste und hängt von der Unterstützung ab, die du benötigst.

Also, wenn du dich und dein Unternehmen weiterentwickeln möchtest und keine Lust auf die üblichen Berater hast, dann lerne unsere Modell kennen und kontaktiere uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.